Valerie Loe – Im Zeichen des Lotus

Penelope 22 Jahre alt befindet sich im Irland des Jahres 2016 auf der Flucht… als sie von einem seltsamen Wesen den sogenannten Nimh nieder gerungen wird entfesselt sie bei dem Versuch Kräfte aus Ihren Fingerspitzen welche die Angreifer mit rotem Nebel verbrennen und Penelope gleichzeitig stärken worauf sich seltsame Risse auf Ihrer Haut bilden… Penelope plagen Alpträume von den Monstern… Sie verspürt den Drang zu jagen und hat seltsame Träume über Ihre Ausbildung in einer Kampfarena die sie allerdings nicht zuordnen kann… Penelope grübelt warum niemand sonst ausser ihr anscheinend die Nimh sehen kann und entdeckt dass sie verfolgt wird… ein mysteriöser schwarzer Schatten der ebenfalls nach Blumen duftet… Penelope denkt darüber nach dass sie nicht die einzige Jägerin ist die auf der Suche nach den Nimh ist… Sie bereitet sich erneut auf die Jagd vor…
Was für ein Einstieg… ich habe mich auf die Leserunde beworben… weil mir eigentlich einfach nur das Coverbild des Buches gefallen hat… Der Blick der jungen Frau mit den roten Haaren umgeben von Sternenglanz oder auch Schneeflocken haben mich sofort angesprochen… Ich muss sagen das ist eines der schönsten Buchcover die ich in den letzten Monaten oder sogar Jahren zu sehen bekommen habe und war deswegen auch auf den Inhalt sehr gespannt… Ich muss sagen ich habe etwas vollkommen anderes erwartet das meine ich allerdings im positiven Sinn… Ich dachte es ginge wieder mal um eine Fantasygeschchte die in vergangenen Jahrhunderten in einem Paralelluniversum spielt (was ich an sich nicht schlimm finde)… aber was Autorin Valerie Loe hier abgeliefert hat, hat mich einfach nur umgehauen… von der ersten Seite an habe ich mich in der Story wohlgefühlt und man konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen… Ich habe mich sofort in die Geschichte fallen lassen können und mich dort pudelwohl gefühlt… die Beschreibung der Örtlichkeiten und der Protagonisten fand ich wunderbar… Ich persönlich bin jemand… der sich mit mehreren paralellen Erzählsträngen schwer tut… aber „Im Zeichen des Lotus“ hat mich einfach nur begeistert… nein es hat mich eigentlich sehnsüchtig zurückgelassen weil die Geschichte viel zu schnell vorbei war… Ich habe mich immer wieder an Underworld erinnert gefühlt was definitiv als grosses Lob zu sehen ist was nicht bedeutet dass hier irgendetwas abgekupfert ist… Wer auf düstere Geschichten steht die einen schnell in seinen Bann ziehen ist bei Valerie Loe genau richtig und ich werde mir definitiv die Fortsetzung der Geschichte nicht entgehen lassen… Ich bin selbst überrascht da ich eher im Bereich Horror/Thriller unterwegs bin… aber „Im Zeichen des Lotus“ hat die Spannungskurve angezogen und ich will definitiv mehr davon…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s