Federico Axat – Mysterium

Ted ist gerade im Begriff sich umzubringen, als Justin Lynch sich an seiner Tür meldet der ziemlich viel von Ihm und seiner Familie zu wissen scheint… Er erzählt Ted dass seine Organisation Selbstmörder rekrutiert um „echte“ Mörder ihrer gerechten Strafe zuzuführen.

Sein erster Auftragsmord gilt einem Wendel…  als er diesen erledigt klingelt dessen Handy… auf dem Display erscheint der Name Loly so hat Ted seine Frau immer genannt…  Als Ted nach Hause kommt sieht er im Fernsehen einen Bericht über einen Mord und die Opfer haben die gleichen Namen wie seine Frau und seine Töchter… Ted sucht Lynch und dieser beichtet ihm dass Wendel sich nie umbringen wollte sondern dieser ein Mörder war und dass dir Organisation solchen Menschen die mit bösen Taten davon kämen ihrer gerechten Strafe zuführen wollten…

Ted erzählt seiner Psychologin von den Fantasien und seinen Selbstmordgedanken und wird infolge dessen in eine psychatrische Einrichtung eingeliefert. Seine Psychologin Dr. Laura teilt Ted mit dass er seit über einem Jahr hier in Behandlung sei und Ted sich alles nur einbilde… die Organisation und auch den Mord an seiner Frau… Laura besucht mit Ted das Haus in dem angeblich Ted seine Frau ermordet haben soll… Er erfährt es gibt keinen Selbstmordclub… Laura hatte eine Affäre mit Lynch was Ted rausfand ihn Angriff und infolgedessen in Psychologische Begutachtung in die Anstalt kam…

Sein Vater war in der Stadt um Ted zu besuchen… Ted wusste dass sein Vater seine Mutter immer schlug weil sie verwirrt und vergesslich war… er streitet sich mit ihm und beichtet ihm einen Traum in dem er die Leiche seiner Mutter im Kofferraum des Vater gefunden hat und deshalb keine Frauen mehr an sich ran lässt… Teds Vater zeigt Ted infolgedessen ein Foto seines Bruders der sich als Blane herausstellt..

Laura und Ted besuchen das Haus am See und Ted stellt fest dass alles anders aussieht sie möchte dass Ted sich seiner Vergangenheit bewusst wird und endlich aus seinem Verdrängungszustand herauskommt…Ted war während seiner Studienzeit auf einer Party sehr betrunken wobei er in eine Schlägerei geriet und dies war der Auftakt einer Reihe von Ereignissen mit folgeschwerem Ausgang… Laura erfährt dass Ted der Bruder von Edward Blake ist… man findet die Leiche von Proffessor Tyler der eine Affäre mit einer Studentin hatte… und während Ted mit Laura das Haus betritt…ERINNERT ER SICH SCHLAGARTIG AN ALLES… in diesem Moment klingelt Lauras Handy und Markus erzählt Laura dass es auf dem Campus einen Mord gab… Professor Tyler wurde erstochen weil er eine Affäre mit einer Komillitonin hatte die sich als Teds Freundin herausstellt… in dem Moment fügen sich für Laura alle Puzzlestücke zusammen und sie sieht ein dass sie sich in allergrößter Gefahr befindet…

Ich habe zu Beginn mit dem Buch wirklich kämpfen müssen… durch die ständigen Sprünge zwischen Vergangenheit und Gegenwart war ich absolut überfordert… nach dem ersten Drittel hatte ich absolut keinen Überblick mehr wer ist Täter wer ist Opfer… und was ist überhaupt tatsächlich passiert… ich war kurz davor das Buch abzubrechen… bin aber sehr froh es nicht getan zu haben denn die Geschichte entwickelte sich zu einem wahren Pageturner den ich nicht mehr aus der Hand legen konnte…  Ab dem Moment in dem Ted in der Psychatrie eingeliefert wird und dank der Begutachtung endlich Schritt für Schritt Licht in die Vergangenheit von Ted kommt konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen… Die Verwirrtheit die sich bei mir bis zur Mitte des Romans aufgebaut hat (ich war einfach total überfordert mit den Zeitsprüngen) wurde aber durch die wahnsinnige Spannung die sich aufgebaut hat entschädigt… bis hin zum Finale dass endlich Erlösung für mich gebracht hat… Ich persönlich kann dieses Buch für mich nur im Mittelfeld einordnen aber nicht aufgrund der Geschichte die ich wirklich superspannend fand… sondern aufgrund des Themas das ich einfach für meinen Geschmack zu sehr verwirrend fand… ich habe irgendwann einfach den Faden verloren was aber auf der anderen Seite auch sein gutes hatte… dadurch dass die Geschichte für mich immer verworrener und undurchsichtlicher wurde (was ist jetzt Realität und was nur Einbildung) baute sich eine Spannung auf die mich das Buch innerhalb von nur drei Tagen förmlich verschlingen lies… Ich werde den Autor auf jeden Fall im Auge behalten und kann dieses Buch nur empfehlen… die Geschichte ist absolut spannend und fesselt einen wirklich bis zur letzten Seite

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s