Tim Miller – Nacht der Rache

Einst war Colt Stillman der Sheriff in Peace. Bis man sein Leben zerstörte: Man beschuldigte ihn, eine Frau ermordet zu haben. Colt konnte seine Unschuld nicht beweisen und kam für 20 Jahre ins Gefängnis. 20 Jahre sind vergangen. In Colt brennt ein grenzenloser Hass. Um den Plan seiner Rache zu vollziehen, verbündet er sich mit der Biker-Gang seines Bruders. Gemeinsam zelebrieren die Männer die Nacht der Rache: Jeder Mann und jede Frau der Stadt wird büßen – und zwar mit Leib und Seele …

Erst mal ein grosses Lob an den Verlag dass er es gewagt hat ein „Produkt“ wie die Festa-Extrem-Reihe ins Leben zu rufen… Abseits des Mainstreams… Und für all die, welche jetzt gleich rufen „abartig, krank und ekelhaft, pervers“… das mag sein aber nur weil man Geschichten mag läuft man nicht gleich durch die Welt und ahmt so etwas nach… das ist wie mit Träumen… es gibt sowohl gute als auch böse… und erst die Vielfalt macht das ganze interessant…

Ich bin mir nicht eindeutig sicher was ich von dem Buch halten soll… Es war das meiner Meinung nach erste Buch der Festa-Extrem-Reihe welches mich einfach mal überhaupt nicht angesprochen hat… Ich konnte mich mit der Story, dem Setting und auch den Protagnisten nicht wirklich auseinandersetzen… ich hatte das Gefühl… alles wurde irgendwie viel zu schnell abgehandelt… Eine Horde Biker fällt über eine Kleinstadt her… man hätte meiner Meinung nach doch mehr daraus machen können… unter Biker stelle ich mir vor: harte Kerle in Lederkluft und mit Tattoos, muskelbepackt und unrasiert 😉 und für mich fehlten etwas die „Accecoires“ Ketten, Nieten und ihre Maschinen… Ja ich kenne mich in der Bikerszene nicht aus… und ich möchte niemandem auf die Füsse treten ich gebe hier lediglich wieder was ich mir vorgestellt hätte…

Der Gewaltgrad hält sich in Grenzen… ich bin von der Festa-Extrem-Reihe wesentich mehr gewohnt… was ich wirklich faszinierend fand und was mich das Buch innerhalb kürzester Zeit verschlingen lies war die Entwicklung von Randy von einem zurückhaltenden Charakter der im Laufe der Geschichte eine völlig neue Seite von sich entdeckt… sobald sein Überlebensinstinkt anspringt lässt er seine bisherige Maske fallen… oder setzt sich erst eine auf… so genau kann man das nicht sagen… oder ob wir genauso gehandelt hätten…

Obwohl mich Tim Miller dieses mal mit gemischten Gefühlen zurückgelassen hat muss ich sagen dass ich nicht enttäuscht bin. Das Buch liest sich flüssig und spannend weg… man will auf jeden Fall wissen was aus der Stadt wird man hat sowohl besseres als auch langweiligeres gelesen… Was nicht die Leistung des Autors schmälern soll… ich finde es beeindruckend was manche Menschen mit Worten bewirken können und mein Kopfkino auf eine Reise schicken lassen in der man einfach mal für ein paar Stunden aus dem grauen Alltag entfliehen kann…

Als abschliessendes Fazit würde ich sagen… Nacht der Rache ist guter Durchschnitt… eine nette Geschichte mit passendem Gore-Faktor denn das ist (zumindest für mich) der Grund warum ich immer wieder gerne die Festa-Extrem-Reihe lese… Inge und Frank Festa bringen uns das nahe was uns sonst einfach entgehen würde… abseits des Mainstreams der schon tausendmal gelesenen Geschichten (was nicht abwertend sein soll ich lese durchaus gerne Fantasy) schaffen sie Raum für blutig feuchtfröhliches Kopfkino der Extraklasse… Ich kann die Reihe definitiv weiterempfehlen und werde auch in Zukunft jeden Band den ich in die Finger bekommen werde mit Vorfreude und Genuss verschlingen… Denn was wäre das Leben ohne Kopfkino.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s