Michaelbrent Collings – Darkbound Bestrafte Seelen

5672f5d422a116477e8b4568.__grande__Allein das Setting löst in dem Leser schon ein beklemmendes Gefühl aus. Zumindest unter denen, die frühmorgendlich oder spät abends an einem U-Bahnsteig stehen und die das Gefühl beschleicht, hinter jeder Ecke lauert das Böse und die vereinzelten Menschen, die mit einem warten, warten nur auf die passende Gelegenheit, dir den Garaus zu machen. Auch die Protagonisten dieses Buches finden sich an einem solchen Bahnsteig wieder und werden durch klemmende U-Bahntüren gezwungen, in den selben Waggon zu steigen. Und hier wird das Ganze erst recht beklemmend. Die Lichter erlöschen und völlige Dunkelheit umgibt sie. Niemand traut dem anderen und was dann passiert und die Gruppe von einem Waggon zum nächsten treibt ist grausam, brutal und ziemlich beängstigend.
Das Buch folgt einem klaren Konzept. Der Autor wirft zu Beginn sechs Protagonisten ins Rennen und je Abschnitt reduziert sich die Gruppe um einen Teilnehmer. Doch allzu viel Mitleid braucht man mit den Menschen in diesem Zug nicht zu haben, denn je näher man die Figuren kennen lernt, umso mehr bekommt man das Gefühl, dass sie durchaus verdient haben, was ihnen dort passiert. Oder ist man einfach froh, nicht mit ihnen in diesem verdammten Zug zu sitzen?

Beklemmendes Setting, beklemmende Ereignisse und das Gefühl, dass die Gefahr durchaus nicht nur außerhalb des Zuges lauert, sondern das die Protagonisten selbst vielleicht die größere Gefahr für sich selbst und gegenseitig sind.
Michaelbrent Collings war mir bis hierin ein unbekannter Autor, aber durchaus einer, den man im Auge behalten sollte. Denn er nimmt den Leser mit auf eine U-Bahnfahrt, die man so schnell nicht vergisst.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s