Kelley Armstrong – Nacht der Hexen

41Dqjp6voBLPaige Winterbourne hat sich ihr Leben auch anders vorgestellt. Zuerst wird ihre Mutter, die Vorsitzende des amerikanischen Hexenzirkels ermordet, dann stirbt ihre Freundin, eine verpönte Hexe, die mit schwarzer Magie ihren Lebensunterhalt verdient, und hinterlässt Paige ihre dreizehnjährige Tochter Savannah. Vorbei ist es mit dem schönen Leben, statt Parties und Weggehen steht ein Umzug in ein ländliches Kaff vor den Toren Bostons an. Hier verdient sie sich ihren Unterhalt als Webdesignerin, leitet den örtlichen Hexenzirkel und versucht der pubertierenden Hexe in Wartestellung Herr zu werden.

Als eines Tages eine gerichtliche Anordnung über eine Sorgerechts-Anhörung ins Haus flattert, ist das Mass voll. Jetzt ist endgültig Schluss mit Lustig. Nicht genug damit, dass sich Savannahs Vater, der sich seit ihrer Geburt nicht um das Kind gekümmert hat plötzlich seiner Vaterpflichten erinnert, ausgerechnet Leah, die Halbdämonen, die ihre Mutter umgebracht hat versucht im Auftrag einer Kabale die noch uninitiierte, aber talentierte Savannah für die Magierfamilie zu sichern. Nur zu bald stellt Paige fest, dass sie gegen die Macht der Kabale wenig auszurichten vermag. Dämonen und Zauberer, Nekromanten und windige Advokaten machen ihr das Leben schwer, sie wird aus ihrem Zirkel ausgeschlossen, die Presse beginnt sich für die Hexe zu interessieren.

Hilfe kommt aus einer gänzlich unerwarteten Richtung. Lucas Cortez, der Kronprinz der Cortez-Kabale aus Miami bietet uneigennützig seine Hilfe an. Als Magier und Rechtsanwalt wäre er als Einziger in der Lage ihr wirklich zur Seite zu stehen – doch kann sie ihm, einem Mann, mehr noch einem Hexer trauen?

So verwirrend, ja fast schon chaotisch sich die Geschichte zu Beginn präsentiert, so sehr trägt diese Erzählweise zur Überzeugungskraft des Gebotenen bei. Eine junge, überforderte Frau sieht sich plötzlich von allen Seiten bedrängt. Ihre vermeintlichen Freunde und Verbündete lassen sie schmählich im Stich, Panik kommt auf, Aggression und anschliessend das Gefühl jetzt erst recht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s