Jack Ketchum – Blutrot

Avery Allan Ludlow ist ein alter einsamer Mann, dessen einziger Begleiter sein Hund Red ist. „Blutrot“ beginnt damit, dass er mit ihm am See angelt bis ihn drei Jugendliche durch Zufall entdecken und ihn ausrauben wollen, als er aber kein Geld dabei hat, erschießen sie seinen Hund.9783453675568_1438952997000_xxl Nun sucht er die Mörder auf und will dass sie den Mord gestehen, doch die Drei lügen sich aus der Situation heraus und keiner will dem alten Mann glauben. Nun ergreift er selbst Initiative – aber mit fatalen Folgen.

Jack Ketchum hat wieder ein grandioses Meisterwerk geschaffen. Die 270 Seiten lesen sich in einem Rutsch und der Leser kann gar nicht anders als weiterzulesen um zu erfahren wie die Geschichte von Av Ludlow ausgeht. Die gesellschaftskritische Ader ist in diesem Roman wieder enorm ausgeprägt wo sie doch in seinem letzten Werk „Amokjagd“ eher gefehlt hatte. Die Lügen hinter denen sich die Jugendliche UND ihre Eltern verstecken und das korrupte Netz mächtiger Neureicher werden brillant dargestellt. Jack Ketchum schreibt wunderbare Parabeln über das Leben und seine Fallen: Scharfe, tief ins Fleisch schneidende Bärenfallen, die einen packen und das Bein aufreißen, wenn man an die falsche Stelle tritt und für einen kurzen Moment unachtsam war. Seine Geschichten machen nachdenklich und stimmen melancholisch. So auch das Ende dieses Romans: Düster und misanthropisch, so wie treue Leser es von ihm kennen und es auch erwarten.

Ich hoffe, dass schnellstmöglich englische Romane von ihm übersetzt werden und die deutschen Leser mit seinem genialen Lesestoff beglückt werden. Er ist und bleibt einer der besten Autoren unserer Gegenwart.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s