Edward Lee, John Pelan – Der Muschelknacker

Eigentlich sollte es ein harmloser Ausflug werden…

muschelknacker_1
Ashton ist der beste Koch der Stadt, mit eigenem Restaurant und Kochshow, doch die Konkurrenz schläft nicht, der zweitplatzierte M. Gerald James ist ihm dicht auf den Fersen, seit er durch Zufall an Muschelknackeraal geraten ist, eine wahre Delikatesse und noch dazu sehr selten.
Will Ashton seine Führung ausbauen, muß er nachziehen und als er in einem alten Buch etwas über den perfekten Platz zum Angeln des Aals liest, plant er natürlich gleich einen Trip mit dem Wohnmobil an den dort erwähnten See, im Schlepptau seine Freundin Sheree, seinen Bruder Bob und dessen bessere Hälfte Carol.
Auf einer Insel mitten im See residieren die beiden Hinterwäldler-Brüder Esau und Enoch, sie verkaufen Angelköder und Zubehör, außerdem ist das Kochen Esaus größte Leidenschaft, allerdings verwendet er dafür andere Zutaten als Ashton…
Während die Männer angeln gehen, vertreiben die Mädels sich die Zeit auf ihre Weise, unter anderem mit der Einnahme von LSD und da es an der frischen Luft ja so toll ist, beschließen sie, der Insel noch einmal einen Besuch abzustatten und treffen dort auf ein paar merkwürdige Dinge, die sie allerdings dem Drogenkonsum zuschreiben…
Auch Ashtons Gegenspieler James weiß von dessen Plänen und taucht ebenfalls am See auf…

Erstmal wie immer die Warnung vorweg: Leute mit empfindlichem Magen und niedriger Ekelgrenze, Finger weg, wer Edward Lee kennt, weiß in etwa was ihn erwartet.
Wer auf die härtere, aber nicht ganz humorlose Tour steht, wird hier mit Sicherheit fündig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s