Dean Koontz -Wenn die Dunkelheit kommt

Das Buch beginn41ARMWT70NL._SX298_BO1,204,203,200_ (1)t an einer perfekten Stelle. Zwei Kinder liegen in einem Zimmer und der schwarze Mann kommt in ihr Zimmer. Klar, dass man wissen möchte warum dieser in das Zimmer der Kinder gelangt. Durch die bildhafte Darstellung war die ängstigende Stimmung sofort präsent. Man konnte sofort die Angst der Kinder spüren, und das fand ich super genial. Als wenig später die Szene gewechselt wird und die ersten Morde geschehen, hätte ich gerne gewusst, wie das zusammenhängt. Wie ihr merkt, wurde auf langweilige Einleitungen verzichtet, stattdessen setzt Koontz auf sofortige Spannung und genau das gefällt mir die ersten 50 Seiten wirklich gut.

Doch dann geht das Buch in eine Richtung, die mir wie oben angekündigt nicht sonderlich gut gefällt. Voodoo. Es wird auf eine erschreckend detaillierte Art alles beschrieben. Man bekommt Einblicke in den Voodoo, wie ich es noch nie erlebt habe. Rituale und ähnliches werden wirklich sehr anschaulich beschrieben. Es ist auf der einen Seite interessant, aber auf der anderen Seite einfach nur langatmig, denn die Schilderungen unterbrechen ständig den Spannungsfluss. Wer sich dafür interessiert, wird es sicherlich nicht so stark empfinden, aber mir stieß dies schon negativ auf.

Negativer empfand ich jedoch die Fragen, die sich am Anfang in meinem Kopf festsetzten. Es sind keine Fragen, die das Buch spannend machen, sondern von der Art: Wie hängt das zusammen – hab ich was verpasst. Ich habe ja beschrieben, dass das Buch mit Penny und ihrem Bruder beginnt.
Sie sehen die Anfänge des Voodoos und werden verfolgt. Erst später passiert der erste Mord in den Jack später ermittelt. Es kommt die Frage auf, warum sie schon vorher von den Monstern verfolgt wurde. Schließlich hetzt Baba Lavelle die Monster auf die Kinder um Jack von den Ermittlungen abzuhalten. Dieser Punkt bleibt bis zum Schluss unklar.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s